2 / 34

Aktuelles

1. Verbandsliga Bogen WKT 1

01.12.2019

Mit einer neu formierten 2. Mannschaft trat die SG Freiburg am vergangenen Samstagvormittag den 30.11.2019 in der 1. Verbandsliga zum ersten Wettkampftag in Villingen-Schwenningen an. Neben den Neulingen Sönke und Gregor Domes waren an diesem Tag Michael Bukreus und Philipp Bormuth am Start.

Nach einem gelungenen Auftakt mit 6:0 Satzpunkten gegen BSC Titisee-Neustadt 1 konnte auch das zweite Match gegen die SG Zell i.W. 2 zu unseren Gunsten mit 6:2 entschieden werden. Die dritte Begegnung ging mit 5:5 Satzpunkten gegen den SV Litzelstetten 3 unentschieden aus. Es folgten zwei klare Niederlagen gegen die SG Stern Rastatt 1 (0:6) und den BC Markdorf 1 (2:6). In der sechsten Begegnung gegen den BC Villingen-Schwenningen 3 konnte schließlich ein 0:4 Rückstand noch in einen 6:4 Sieg umgebogen werden. Die letzte Partie gegen den BSC Emmendingen ging schließlich wieder mit 2:6 klar an die Schützen aus Emmendingen.

Am Ende des ersten Wettkampftages standen nach 7 Begegnungen 3 Siege und ein Unentschieden zu Buche. Im Ergebnis reichte es für einen guten Platz 4 in der Tabelle. Alles in allem ein gelungener Start für eine neu formierte Mannschaft. Die Rückrunde findet am 12.1.2020 in Konstanz statt.

Bundesliga Bogen Süd WKT 1

16.11.2019

vl Klein Jacob Faber Koch HaesslerDie Vorbereitung auf die Ligasaison lief nicht optimal. Aufgrund von Studium, Verletzungen und Krankheit konnten vier von fünf Schützen konnten nicht so viel trainieren, wie sie es nötig gewesen wäre. Mit diesem Wissen ging es ohne Erwartungen in den ersten Wettkampftag, das Saisonziel - einen sicheren Platz im Mittelfeld – nicht ganz so fest im Blick.

Am Wettkampf waren wir etwas überrascht, wie gut die Einzelleistungen waren.

Beim Einschießen präsentierten sich Eike Jacob, Christoph Häßler und Adrian Faber mit konstanter Leistung und bestritten daher die ersten Begegnungen. Ringgleich, aber mit 2 Satzpunkten (4 – 6) weniger verloren wir die erste knapp gegen die FSG Tacherting, die am Ende des Tages - ungeschlagen - die Tabellenführung übernahm. Eike konnte erst zwei Wochen vor dem Wettkampf das Training wieder aufnehmen. Mit dem Bogen, den er 2012 auf der Weltmeisterschaft geschossen hatte, und vermindertem Zuggewicht schoss er starke 98/100 und 78/80 in den ersten beiden Matches. Auch der Schießrythmus wurde für diese Schützenkonstellation angepasst, sodass Eike den ersten und den letzten Schuss übernahm, Christoph die Schüsse 2 und 3 und Adrian 4 und 6. Aus der Notwendigkeit geboren, hat uns das System sehr gutgetan. Nach einem anfänglichen 1 – 1 gegen die BSG Ebersberg siegten wir klar mit 7 – 1. Jetzt waren auch Christoph und Adrian voll im Wettkampf angekommen. Folgend war die Begegnung mit unserem südbadischen Kontrahenten BC Villingen-Schwenningen, in der Adrians Bruder Florian vertreten ist, welcher in diesem allerdings Match pausierte. Die Villinger Schützen schossen alle ihre persönliche Tagesbestleistung. Gegen 59, 58, 58 hatten wir nichts entgegenzusetzen, vor allem da Eike den Flow verlor, der ihn getragen hatte, und einige Treffer außerhalb des Goldes landete. Im nächsten Match gegen die SGi Welzheim konnte ein 0 – 4, nach einem M(iss), durch 2 Punkteteilungen nur noch in ein 2 – 6 verwandelt werden.

2019 BuLi Wkt1 KochNicola wurde nach der Pause für Eike ins Feld geschickt. Mit 6 – 0 wurden gegen die BS Neumarkt die nächsten 2 Punkte eingefahren. Die TS 1861 Bayreuth erwies sich als unberechenbarer Gegner. Unsere Führung nach dem ersten Satz gegen eine schwache 52 wurde prompt mit einer 59 ausgeglichen. Davon ließen wir uns jedoch anstacheln und schossen ebenfalls eine 59, die jedoch gegen eine erneute 52 nach einem übertrieben groß gewählten Kaliber aussah. Erneut in Führung reichten zwei gute 57er Passen gegen zwei 58er Passen nicht, jene in Punkte zu verwandeln. Das abschließende Match gegen den Mitaufsteiger KKS Reihen konnte mit 3 guten Passen 6 – 0 gewonnen werden.

Mit einigen wenigen Ausnahmen haben wir stabile Ergebnisse geschossen und uns dadurch selbst bestätigt, weshalb wir in der 1. Liga sind. Wir liegen mit den 6 erreichten Punkten im Mittelfeld ein Punkt hinter dem 3. Platz, aber auch nur ein Punkt vor einem Abstiegsplatz. Es wären durchaus mehr Punkte drin gewesen, aber ein gutes Fundament wurde gelegt. So werden wir zuversichtlich den nächsten Wettkampf erwarten. Das Ziel ist nun ganz klar das Finale, für das wir uns mit dem 4. Platz qualifizieren würden. Am 07.12. findet der nächste Wettkampf in Tacherting statt, der auch der Live-Stream (https://youtube.com/watch?v=SUoFind-gSg oder https://sportdeutschland.tv/bogensport/1-bundesliga-sued-qualifikation-finale-2-4-tacherting) verfolgbar ist

Ergebnisse auf der Seite des DSB: https://bundesliga.dsb.de/?page_id=308

Gut zusammengestellt mit erweiterter Statistik auf der Seite von Tilman Bremer: https://bundesliga.sichtkraft.com/1-bundesliga-sued-saison-20192020/?season_2=2019-20&league_id=2&match_day_2=1&team_id_2=1893

Ein Live-Ticker zu den Wettkämpfen ist meistens auch hier zu finden:

https://bogensport-planet.de/liga-live/liveticker.php

Königsschießen 2019

03.11.2019

Koenigsschiessen 2019 001Traditionsgemäß beendete die Schützengesellschaft Freiburg das Sportjahr mit dem Königsschießen, welches in früherer Zeit bedeutete, dass das aktive Schießen beendet wurde und man sich mehr dem geselligen Leben widmete. Die, nach einem Motiv vom letztjährigen Schützenkönig Karl-Peter Weber, von Otmar Rieder gestaltete Königsscheibe zeigt den Markgrafen Ludwig von Baden, genannt Türkenlouis, welcher auch das Motiv der Markgrafenapotheke in Freiburg darstellt. Auch in diesem Jahr konnte eine Steigerung der Teilnehmer verzeichnet werden, was zum Ausdruck bringt, dass Traditionsveranstaltungen nicht zum alten Eisen gehören und auch in der heutigen Zeit bestand haben.

 

Die offizielle Königsproklamation erfolgt im Rahmen des Jahresabschlusses am 14. Dezember im ehemaligen Schützenhaus der Schützengesellschaft Freiburg, dem heutigen Hotel Gasthaus Schützen in Freiburg.

Wir sind wieder zurück

13.10.2019

Leider war unsere Website auf Grund von zeitlichen Schwierigkeiten bei den Verantwortlichen auf der Strecke geblieben. Jetzt sind wir neu organisiert und liefern aktuelle Inhalte.

Jetzt möchten wir einen Abriss davon geben, was ihr möglicherweise verpasst habt.

725-Jahr-Feier

725 Jaehriges Jubilaeum 085 ThumbIn der Frühzeit des Schützenwesens dienten Schützengesellschaften in erster Linie der Verteidigung der Heimatstädte. So auch in Freiburg. Im Mittelalter wurde jeder wehrfähige Bürger verpflichtet, sich im Umgang mit der Waffe zu üben. Im Jahre 1293 ist die Organisation dieser Bürgerwehr erstmals dokumentiert. Bis weit über den Dreißigjährigen Krieg hinaus lag die Verteidigung der Stadt in ihren Händen. Erst mit der Umwandlung der Stadt zu einer Festung ging diese Aufgabe an das Militär über. Am 9. September 2018 feierten wir nun, als einer der ältesten Freiburger Vereine, unser 725–jähriges Jubiläum.

Im Rahmen des Festaktes wurde auch unsere neue Standarte geweiht, die auf der einen Seite die badischen Farben mitsamt Wappen und auf der anderen Seite auf blauem Grund das neue Vereinswappen der Schützengesellschaft zeigt. Das neue Wappen ist der 1990 von Rudolph Dehn gestifteten Festscheibe, zu Ehren der 40 Jahre seit Wiedergründung im Jahr 1950 entnommen.

 

Satzungsänderung auf der Mitgliederversammlung 2019

Auf Anraten der Jugendabteilung hat die Mitgliederversammlung einer Satzungsänderung zugestimmt, die jetzt auch Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren ein aktives Wahl- und Stimmrecht einräumt. Dieses gibt den Jugendlichen mehr Möglichkeiten der Mitbestimmung und zeigt, dass wir die Wünsche der Jugend ernst nehmen und es begrüßen, dass diese frischen Wind in den Verein bringt. Die angepasste Satzung findet Ihr hier.

 

Königsschießen und Neujahrsschießen

Bild Ehrung Königsschießen (v.l.n.r. SM Ernst Mutter, 1. Ritter Alfonso Verdicchio, ehem. König Wolfram Benkler, Schützenkönig Karl-Peter Weber, OSM Patrick Scheel, 2. Ritter Eberhard Schächtele)Beim traditionellen Königsschießen 2018 wurde auf die, vom alten König Wolfram Benkler gestiftete, verdeckte Königsscheibe geschossen. Nach dem Schießen zeigte sie dann eine winterliche Modelleisenbahn, wie man sie im Advent auch im Fenster von Benklers Apotheke sieht. Der glücklichste Schuss gehörte Karl-Peter Weber. Alfonso Verdicchio und Eberhard Schächtele lagen am dichtesten an den Punkten der Ritter.

 

Am Neujahrsnachmittag 2019 fand auch in diesem Jahr ein Brezelschießen statt. Eike Jacob konnte sich über die große Neujahrsbrezel freuen. Auf der Neujahrsscheibe war Alexander Bruland erfolgreich.

 

Jedermannschießen

JMS 2018 22019 veranstaltete die SG bereits zum 10. Mal ein Jedermannschießen. Dabei haben 3 Männer/Frauen die Möglichkeit einen gemeinsamen Wettbewerb zu bestreiten. Jeder Schütze macht je 15 Schuss in den drei Disziplinen Luftgewehr (10 m), Kleinkalibergewehr (25m) und Recurvebogen. Die besten 10 Treffer kommen jeweils in die Wertung. Dieses Jahr waren 18 Mannschaften am Start, die den ganzen Nachmittag auf den Anlagen für gute Stimmung sorgten. Und auch nächstes Jahr soll in der ersten Septemberhälfte wieder ein Jedermannschießen mit viel Spaß und gutem Essen und Getränken stattfinden. Bei Interesse meldet euch bitte bei uns.

 

Sanierung des 25-m–Standes

Im Frühjahr 2018 wurden in Eigenleistung mit den Vorarbeiten für die Sanierungsarbeiten von unsere Duellstandanlage begonnen und im Spätsommer rückte schwereres Gerät an um die Kernelemente, L-Steine aus Beton, die nun die hintere Wand des Kugelfanges bilden, zu setzen. Im Anschluss musste noch der Fangdachanschluss an die Mauern hergestellt werden. Nach der Abnahme steht uns nun wieder ein voll funktionierender Duellstand zur Verfügung, der sicherer und umweltfreundlicher als je zu vor ist. Der Vorstand bedankt sich nochmals bei den Mitgliedern, die in freiwilligen Arbeitsstunden an dem Projekt mitgewirkt haben und somit gewährleisteten, dass die Sanierung des Duellstandes verwirklicht werden konnte.

 

Bundesliga

2018 Mannschaft vl Faber Koch Haessler JacobNach dem Heimwettkampf, den wir in Kooperation mit dem BSV Teningen erfolgreich ausgerichtet hatten, ging die Bundesliga-Saison 2017/18 mit dem letzten Wettkampftag in Welzheim zu Ende. Wir haben stabile Ergebnisse geliefert, aber hatten auch häufig Pech, dass wir einige Passen trotz 58 oder 59 nicht gewinnen konnten. Die geholten 5 Punkte des Tages haben leider nicht für den Klassenerhalt gereicht.

In der vergangenen Saison waren wir daher in der 2. Bundesliga Bogen am Start. An der Schießlinie standen Adrian Faber, Christoph Häßler, Eike Jacob und Nicola Koch. Am ersten Tag konnten 11 von 14 möglichen Punkten errungen werden. Adrian präsentierte sich mit einem Schnitt von 9,60 Ringen als bester Schütze aller Mannschaften. Es bildete sich eine Tabellenspitze aus der FSG Tacherting 2, die ungeschlagen blieb, uns und dem KKS Reihen mit 11 Punkten. Am 2. Wettkampf war erneut ein Freiburger bester Schütze. Christoph setzte damit den Grundstein für einen weiteren erfolgreichen Tag. Auch Nicola fand in die Saison und so konnten diesmal sogar 12 Punkte geholt werden. Allein dem Tabellenführer aus Tacherting mussten wir uns letztendlich geschlagen geben. Der Rückstand konnte aber auf 1 Punkt verringert werden. Der 3. Wettkampftag, der im Januar in Mittenwald stattfinden sollte, musste leider kurzfristig ersatzlos abgesagt werden, da die Halle auf Grund von hoher Schneelast sicherheitshalber gesperrt wurde. Im Februar waren wir heiß auf den Sieg. Im ersten Match ging es gegen den SV Litzelstetten, das mit 6:0 gewonnen werden konnte und Hoffnung für unser Ziel gab. Im 2. Match war der BSC Mittenwald dran. Das war eine Mannschaft, die immer wieder mit Spitzenergebnissen auftrumpfen konnte. Eike schwächelte etwas, aber nach einigem Ringen konnte mit 6:4 gewonnen werden. Gegen Mittenwald schwächelte auch Christoph zu Beginn etwas, aber auch dieses Match wurde 7:3 gewonnen. Inzwischen hatte sich Nicola eingeschossen und brachte für das 4. Match gegen den PSV Reutlingen neuen Wind. Wir gewannen mit sehr guten Ergebnissen klar 6:0, genauso wie die folgenden Begegnungen mit dem KKS Reihen und dem 1. BSC Karlsruhe. Und hatten damit auf Grund einer hohen Satzdifferenz den Tabellensieg bereits sicher. Im letzten Match ging es noch ins Spitzenduell mit der FSG Tacherting, die sich gegen die Mittenwalder und die Karlsruher bereits geschlagen geben musste. In einem zähen Ringen um die Passen gingen die meisten unentschieden aus (57:57, 58:59, 57:56, 58:58, 57:57) und genauso das Match. Sodass wir uns zwar über keinen Sieg gegen die FSG in dieser Saison, aber über gute Schützenleistungen, den besten Mannschaftsschnitt (9,36 Ringe) und den Aufstieg in die 1. Liga freuen konnten.

Der Luxemburger Hallenmeister von 2018 Luca Klein – Bruder, bzw. Cousin der bekannten Joé und Pit Klein –, der jetzt für sein Studium in Freiburg lebt, wird unser Team in der kommenden Saison unterstützen.

 

Liga - 2. Mannschaft

2018 Ligawochenende Teningen ThumbIm Sommer vorher sah es noch so aus, als könnten wir zwei Mannschaften melden, aber dann sind viele abgesprungen, sodass die beiden doppelten Wettkampftage mit jeweils nur 4 Schützen bestritten werden mussten. Die hohe Belastung forderte ihren Tribut und so ist unsere zweite Mannschaft in der letzten Saison leider aus der Südbadenliga in die Verbandsliga abgestiegen. Für die neue Saison gehen wir aber wieder breit aufgestellt an den Start. 

 

Meisterschaften

Wir gratulieren unseren Teilnehmern auf den Deutschen Meisterschaften für ihre großartige Leistung.

Nicola Koch errang auf der DM Bogen im Freien 2018 in der Juniorenklasse Recurve weiblich den 3. Platz, sowie – zur Überraschung aller, da es eine Altersklassen übergreifender Wettbewerb, an dem die gesamte Elite teilnahm, war – im Mixed Team zusammen mit Nico Schiffhauer (Weiler-Höri) den Deutschen-Meister-Titel 2019.

 

Weitere Teilnahmen und Platzierungen:

  • Nicola Koch (Recurve Jugend weiblich - 4. Platz Bogen im Freien 2017, Junioren weiblich– 5. Platz Bogen in der Halle 2018, 14. Platz 2019 und 6. Platz Bogen im Freien 2019),
  • Patricia Schlegel (Recurve Jugend weiblich – 18. Platz Bogen im Freien 2017 und Junioren weiblich – 8. Platz Bogen im Freien 2018),
  • Giovanni Greiner (Recurve Jugend männlich – 47. Platz Bogen im Freien 2017), Jugendmannschaft (6. Platz – Bogen im Freien 2017),
  • Horst Willmann (Compound Master – 13. Platz Bogen im Freien 2017, 36. Platz 2018 und 33. Platz 2019),
  • Michael Bukreus (Recurve Master – 41. Platz Bogen im Freien 2019),
  • Nausicaa, Parienti Maire (Recurve Schüler A weiblich – 29. Platz Bogen im Freien 2019), Gudrun Keller (Compound Damen – 19. Platz Bogen im Freien 2019),
  • Eike Jacob (Recurve Herren – 8. Platz Feldbogen 2019),
  • Ralf Johann (Blankbogen Herren, 15. Platz Feldbogen 2019)

 

Auf den Landesmeisterschaften 2018 hatte die SG 15 Einzelstarts im Kugelbereich, sowie 24 im Bogenbereich und belegte 19 Podiumsplazierungen:

1. Plätze:

  • Egon Berner (10 m Luftpistole, Herren IV)
  • Patricia Schlegel (Bogen im Freien, Junioren weiblich)
  • Selma Herderich (Bogen Halle, Schüler A weiblich)
  • Nicola Koch (Bogen Halle, Junioren weiblich)
  • Mannschaft (10 m Luftpistole, Herren III) [Egon Berner, Joachim Schöllhorn, Manfred Kruppeit]
  • Mannschaft (25 m KK Sportpistole, Herren III) [Egon Berner, Joachim Schöllhorn, Manfred Kruppeit]

2. Plätze:

  • Joachim Schöllhorn (10 m Luftpistole, Herren IV)
  • Manfred Kruppeit (10 m Luftpistole, Herren V)
  • Egon Berner (25 m KK Sportpistole, Herren IV)
  • Michael Bukreus (Bogen im Freien, Master)
  • Nausicaa Parienti Maire (Bogen im Freien, Schüler A weiblich)
  • Nicola Koch (Bogen im Freien, Junioren weiblich)
  • Horst Willmann (Bogen im Freien, Master)
  • Gudrun Keller (Bogen im Freien, Master weiblich)
  • Mannschaft (Bogen im Freien, Herren) [Oliver Thoma, Eike Jacob, Pascal Langer]

3. Plätze:

  • Joachim Schöllhorn (25 m KK Sportpistole, Herren IV)
  • Oliver Thoma (Bogen im Freien, Herren)
  • Patricia Schlegel (Bogen Halle, Junioren weiblich)
  • Gudrun Keller (Bogen Halle, Master weiblich)

 

Auf den Landesmeisterschaften im aktuellen Sportjahr 2019 wurden ebenfalls einige Medallien erreicht. Bei den Bogen-Landesmeisterschaften Feld und im Freien, sogar mit 100-%iger Medallienausbeute.

1. Plätze:

  • Nausicaa Parienti Maire (Bogen in der Halle, Schüler A weiblich)
  • Nicola Koch (Bogen in der Halle, Junioren weiblich)
  • Nausicaa Parienti Maire (Bogen im Freien, Schüler A weiblich)
  • Gudrun Keller (Bogen im Freien, Compound Master weiblich)
  • Ralf Johann (Feldbogen, Blankbogen Herren)

2. Plätze:

  • Giovanni Greiner (Bogen in der Halle, Jugend männlich)
  • Gudrun Keller (Bogen in der Halle, Compound Master weiblich)
  • Michael Bukreus (Bogen im Freien, Recurve Master)
  • Horst Willmann (Bogen im Freien, Compound Master)
  • Eike Jacob (Feldbogen, Recurve Herren)

3. Plätze:

  • Ralf Johann (Bogen in der Halle, Blankbogen Herren)
  • Eike Jacob (Bogen im Freien, Recurve Herren)

 

Neujahrsschiessen 2018

12.01.2018

neujahrsschiessen 2018Traditionell treffen sich die Mitglieder der SG Freiburg am ersten Januar jedes Jahres zum Neujahrs- und Brezelschießen auf den Standanlagen der Schützengesellschaft Freiburg e. V., Ursprung 1293. Auch in diesem Jahr konnte OSM Scheel wieder zahlreiche Mitglieder und Ehrenmitglieder zu diesem Ereignis begrüßen und allen ein erfolgreiches neues Jahr wünschen. Beim Brezelschießen belegte Marcus Herre vor OSM Patrick Scheel den ersten Platz und gewann eine entsprechend große Neujahrsbrezel. Die Platzierung auf der verdeckt ausgeschossenen, von Christian Mutter gestifteten, Neujahrsscheibe ergab folgendes Ergebnis: Marco Ketterer kam dem Punkt am nächsten, gefolgt von Dishan Fechter und Jürgen Gloderer.